Madeira

Bom dias a todos!

Du liebst es dich in der freien Natur zu bewegen und bist gerne draußen, von Gärten und Parks kannst Du nicht genug bekommen oder möchtest doch lieber ein wenig relaxen und Sonne tanken? Dann ist diese Insel genau die Richtige! Egal ob Du im Winter, Frühjahr, Sommer oder im Herbst verreisen möchtest, diese Insel hat während des ganzen Jahres über einiges zu bieten.

Vor meiner Ausbildung sagte mir die Insel Madeira rein gar nichts. Ich wusste nicht einmal zu welchem Land sie überhaupt gehört – hust! Zum Glück, durfte ich im ersten Lehrjahr einiges über Madeira lernen. Wir haben viele, viele Gruppen die diese Blumeninsel hoch loben! Nach einigen Angeboten und Reiseunterlagen packte mich die Neugier und ich wollte unbedingt sehen, warum all diese Menschen so gerne nach Madeira fliegen.

Im August 2015 war es dann endlich soweit.

12247835_10205774883191624_3050972640606497533_o

Du fragst dich, wo Madeira überhaupt liegt, welche Sprache dort gesprochen wird und wie Du am besten dahin kommst? Ich habe gute Nachrichten, denn ich kann Dir alle deine Fragen beantworten – Ok vielleicht nicht alle, aber einige bestimmt. Weiter unten findest Du anschließend ein paar Infos zu meinen absoluten „must see/do/try“.

Also, zunächst einmal ein paar random facts:

1. Madeira gehört mit drei weiteren Inseln zum Staatsgebiet von Portugal

2. Logischerweise ist die Amtssprache  daher portugiesisch – aber mit englisch oder spanisch wirst Du sicher auch weiter kommen

3. Funchal ist die Hauptstadt Madeiras

4. Nur Piloten mit Spezialausbildung dürfen den Flughafen anfliegen – Warum? Schau Dir die Videos auf Youtube an 😉

5. In der Markthalle in Funchal findest Du Passionsfrüchte aller Art

6. Ich habe noch nie in meinem Leben solche kurvenreiche Straßen gesehen

7. Die Einwohner sind sehr hilfsbereit und liebenswert

8. In Funchal findet jedes Jahr eines der schönsten und größten Silvestrerfeuerwerke statt

9. Der Zeitunterschied zu Deutschland liegt bei -1 Stunde

10. Auf Madeira gibt es keinen „natürlichen“ Sandstrand

Damit Du ungefähr eine Ahnung hast wo Madeira liegt, habe ich einen Screenshot gemacht.

RUMKOMMEN

Wir sind damals von Frankfurt am Main nach Funchal geflogen. Der Flug dauert ca. 4 Stunden. Airlines wie z. B.  TUIfly oder Condor bieten Direktflüge ab Frankfurt am Main an. Der spektakuläre Flughafen „Santa Catarina“ liegt bei Santa Cruz und ist 16 km von der Hauptstadt Funchal entfernt.

Es gibt viele Möglichkeiten um in die Stadt zu kommen: Zum einem gibt es den aerobus. Das Ticket kostet ca. 5,00 € pro Person/Fahrt. Du kannst dir natürlich auch einen Mietwagen leihen. In der Ankunftshalle stehen etliche Mietwagen Anbieter. Ich rate Dir aber, den Mietwagen schon im Voraus zu buchen.

Wir haben damals das Taxi genommen. Vor dem Flughafen stehen unzählige Taxen, die nur darauf warten benutzt zu werden. Der Preis kann hier variieren. Wir haben bis zu unserem Hotel in Canico de Baixo ca. 20,00 € bezahlt.

Das Rumkommen zu Fuß gestaltet sich etwas, naja wie soll ich sagen … – schweißtreibend. Dadurch dass Madeira ziemlich bergig und steil ist, kann das Laufen nach einiger Zeit ziemlich anstrengend werden.

Zum Glück hat Madeira ein gut ausgebautes Busnetz, mit welchem man von Funchal aus nahezu alle Ziele der Insel ansteuern kann. In der Touristinfo und am Fahrkartenschalter an der Avenida do Mar, findest Du die aktuellen Fahrpläne.

img_5163

UNTERKUNFT

Während unseres Aufenthaltes auf Madeira wohnten wir im Hotel Four Views Oasis in Canico de Baixo. Das Hotel liegt 12 km von Funchal entfernt und hat einen direkten Zugang zu der Strandpromenade.

Wir waren mehr als zufrieden mit unserer Hotelauswahl. Auch wenn das Hotel nicht direkt im Zentrum liegt, bist Du innerhalb von 15 Minuten in der Stadt. Das Hotel bietet einen kostenlosen Shuttle und direkt vor dem Hotel ist auch eine Bushaltestelle.

Wer Ruhe sucht und dennoch nicht weit vom Geschehen sein möchte, dem kann ich dieses Hotel absolut empfehlen. Die Hotelkette bietet aber auch im Zentrum zwei schöne Häuser an.

MUST SEE

Funchal und Monte

Die Stadt hat einige schöne Plätze zu bieten. Viele Geschäfte zum Bummeln und unzählige, tolle Restaurants. Du kannst dir die Stadt ansehen und auch den geschichtsträchtigen Ort Monte, der oberhalb Funchals liegt.

Für den Weg nach Monte kann man die Seilbahn nehmen. Dabei bekommt man gleich einen schönen Überblick über die Stadt. In kauf nehmen muss man dabei meistens die lange Schlange von Touristen an der Seilbahn. Natürlich gibt es auch eine Buslinie nach Monte. Mit dem Auto geht es auch oder  für die ganz sportlichen unter uns: „Einfach“ zu Fuß hoch laufen. Für den Rückweg starten oben in Monte die berühmten Korbschlitten, die auf Kufen die Straße nach Funchal runter rasen.

12239352_10205774883351628_7203402726181430207_o12244587_10205774883591634_2273519143279248782_o12273542_10205774884391654_3582605271327529476_o11223332_10205774885311677_4178899205424009196_o

Markthalle

Die Markthalle – Mercado dos Lavradores – sollte man auf jeden Fall gesehen haben. Hier findet man etliche Mitbringsel, leckere Passionsfrüchte, den für Madeira typischen Degen Fisch u.v.m. Nicht wundern, die Standbesitzer sprechen einen die ganz Zeit von der Seite an und die erste Frage ist immer woher man kommt. Und plötzlich können sie Deine Sprache.

12247730_10205774902192099_5391308628721898673_o10896351_10205774900072046_3624506748580076645_o12239300_10205774900752063_6628961838374561022_o12232839_10205774901192074_9144633369667449326_o

Ribeiro Frio

Das ist der Ort mit dem schönen Aussichtsbalkon („Balcoes“), den man so oft auf Fotos sieht. Zum Balkon führt eine kurze Wanderung durch einen kleinen „Dschungel“. Die Wanderung lohnt sich, denn am Ende erwartet Dich eine tolle Aussicht. Von hier aus siehst Du, das Zentralgebirge (Pico Arieiro, Gato, Torres und Ruivo), sowie in das Tal der Faja do Nogueira, bis hin zur Nordküste und Porto da Cruz. Solltest Du ohne Mietwagen unterwegs sein, so wie wir damals, dann nimm einfach die Buslinie 56, die direkt an der Talstaion der Seilbahn los fährt. Dieser bringt Dich direkt zum Ausgangspunkt der Wanderung. Die Fahrt dauert ca. 45 Minuten. Das Ticket kannst Du beim Busfahrer kaufen.

12248036_10205774889791789_5926651904196971760_o11252769_10205774892871866_7520966185811366050_o12239433_10205774890431805_2721743906683436001_o12238230_10205774894431905_700052899037074870_o

Cabo Girão

Die höchste Klippe von Europa! Hier gibt es eine 580 m hohe transparente Plattform, von der man einen unglaublich tollen Blick auf das Land und das Meer hat, sowohl von vorne als auch von unten. Dieser „Miradouro“ (portugiesisch für Aussichtspunkt) ist definitiv einen Besuch wert. Kamera nicht vergessen!!!

12184234_10205774869471281_2399672499246132481_o12241055_10205774877311477_7346907227724719084_o11057470_10205774877351478_718003437163299104_o12244626_10205774876871466_8865005417830745464_o

MUST DO

CityBubbles

Wir haben uns das kleine E-Car für einen ganzen Tag gemietet und waren vollkommen begeistert! Sowohl vom Fahrzeug selbst (super flink im Stadtverkehr) als auch vom Service. Nach einer kurzen Einweisung ging es gleich los. Dank des Tablet mit super Navigation konnten wir einiges sehen. Es macht wirklich sehr viel Spaß und das Preis/Leistung Verhältniss ist super! Man kann problemlos zu zweit Fahren und bekommt noch einen Rucksack rein. Wir würden uns jederzeit wieder einen City Bubble mieten und ich kann es absolut weiterempfehlen!

12122957_10205774881831590_6450564451121132574_n12247868_10205774882351603_5326983996649521580_o

Catamaran

Ein Trip auf dem Meer mit einem ganz besonderen Höhepunkt. Man hat nicht nur einen atemberaubenden Blick auf Funchal sondern hat auch die Möglichkeit Delfine und Wale zu beobachten. Eine Catamarantour kann man am Hafen von Funchal problemlos reservieren. Mein Geheimtipp für verliebte Paare: Eine Tour in den Abendstunden. Der Catamaran fährt dem Sonnenuntergang entgegen. Wir haben es uns mit einem Gläschen Wein am Deck schön gemütlich gemacht und die Fahrt genossen. Nach 1-2Sunden, hielten wir eine Weile am Gabo Girao an und konnten nochmal ins Wasser springen. Deshalb, unbedingt Badesachen einpacken!

12185432_10205774899392029_8815761906610091348_o12186715_10205774896831965_1221079010256276632_o12239964_10205774898312002_6915997695108455553_n

Levadawanderung

Wandern, nur etwas für Sportler? Nein, stimmt nicht! Madeira hat man nicht wirklich gesehen, wenn man nicht die erstaunlichen und hinreißenden Landschaften der Insel erlebt hat. Und diese sind alle gut erreichbar, sehr einfach zu finden und man kann ohne große Anstrengungen wandern gehen. Wir haben die „25 Quellen“ Wanderung mitgemacht und es war ein tolles Erlebnis! Die Wanderung konnten wir problems in unserem Hotel buchen und wurden auch von dort aus abgeholt und wieder zurückgebracht. Ich würde jeder Zeit wieder eine geführte Tour machen, weil man durch den Wanderführer viel über das Land und die Menschen erfährt.

12232770_10205774869751288_1279243128175591057_o12240844_10205774871751338_7833597708876084622_o12239167_10205774874711412_6665167450319367241_o12038847_10205774871631335_9163310018832687335_o

MUST TRY

Espetada – Fleisch am Spieß

Dieser Fleischspieß ist das Hauptgericht von Madeira, den Du auf jeden Fall probieren solltest. Nach alter Sitte wird er auf einem Lorbeerzweig serviert. Dazu passt am besten Milho frito – gebackene Maismehlwürfel. Meiner Meinung nach gibt es die besten Espetadas im Gartenrestaurant vom Hotel Vila Ventura in Canico.

Poncha – Zuckerrohr in Harmonie mit Honig, Orange und Zitrone

Die Poncha ist ein erfrischender, süß-säuerlicher Cocktail und schmeckt super lecker!

Degen Fisch

Auch der Degen Fisch gehört zu den Hauptgerichten. Leider kann ich nicht sagen wie er schmeckt da ich kein Fischesser bin.

12232658_10205774905072171_960038662997138306_o12238096_10205774902232100_4142809119567465529_o

Jetzt verstehe ich warum so viele Menschen diese Insel hoch loben. Sie ist vielfältig, abenteuerlich, wunderschön und meine absolute Lieblingsinsel (bis jetzt).

Natürlich gibt es noch viel mehr zu entdecken aber ich hoffe, ich konnte Dir einen kleinen Eindruck gewähren und Dein Interesse wecken.

Solltest Du noch Fragen haben, dann kann Du mich gerne anschreiben.

Até à próxima – Bis bald!

Leti

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s